Fliegerclub München e.V.           

Der FCM besitzt eine lange Tradition als Verein im Luftsport und begann ab den 50iger Jahren mit dem Flugbetrieb in Oberwiesenfeld und setzte danach den Flugbetrieb am Flugplatz Neubiberg fort. Von der Mitgliederanzahl zählte der FCM zu den größten Flugsportvereinen Europas.

Vor und insbesondere nach der Schließung des Flugplatzes Neubiberg 1997 hat sich der FCM intensiv um eine neue Heimat im Großraum München gekümmert. Der Erfolg war im Herbst 2008 mit einer unterschriftsreifen Betriebsgenehmigung für die zivile Nachnutzung des ehem. Militärflugplatzes Fürstenfeldbruck zum Greifen nahe.

Leider gelang es den rückwärts gewandten Kräften in der CSU, diese Genehmigung in
letzter Sekunde zu stoppen. Es bleibt nun das Geheimnis der Staatsregierung, wie sie
mit dem Nachnutzungskonzept der Gemeinde Maisach, das u.a. mehrere Renn- und Teststrecken für BMW und eine Trabrenn-Arena - beides stark defizitäre Einrichtungen - vorsieht, entsprechend dem Auftrag des Landtags (1) das Konzept mit dem meisten wirtschaftlichen Nutzen  verwirklichen will und (2) zugleich das bayerische Naturschutzgesetz einhalten kann. Ein öffentlicher Verkehrslandeplatz
dagegen würde, wie in mehreren Gutachten nachgewiesen, nicht nur ein wichtiges Infrastrukturelement für die Regionen München und Oberbayern bedeuten, sondern er könnte auch ohne öffentliche Zuschüsse betrieben werden und würde innerhalb von 5 Jahren 600 oder mehr Arbeitsplätze im wirtschaftlich schwächsten Teil der Region schaffen. Und dies bei vollem Erhalt der Natur, die sich in über 70 Jahren militärischem Flugbetrieb auf dem Gelände entwicklen konnte.

Seither bleibt uns nur der langwierige und teure Marsch durch alle Gerichtsinstanzen, um zu einem für einen Ballungsraum mit 2,5 Mio Einwohnern ausreichenden Anschluss für die Allgemeine Luftfahrt zu kommen. Der FCM
arbeitet gemeinsam mit der AOPA Germany an diesem Ziel.

Bis auf weiteres können wir unseren Mitgliedern deshalb leider nur einen sehr eingeschränkten Betrieb anbieten.  Trotzdem bieten wir für Piloten-Anfänger die Gelegenheit zum Durchstarten mit einer günstigen Flugschule und für erfahrene Piloten, die Möglichkeit, vielleicht doch noch über den FCM an einer Lösung für
die Allgemeine Luftfahrt im Raum München beteiligt zu sein.

Das Betriebskonzept basiert auf Terminen  entsprechend unseren Planungen von Anfang 2008. Diese Termine basieren auf den Angaben, die wir im laufenden Genehmigungsverfahren gemacht haben. Verursacht durch die Verzögerungstaktik der Behörden sind alle genannten Termine überholt und werden aktualisiert, sobald wieder eine verläßliche Planung möglich ist.
Wir bedauern, dass ausgerechnet das bayerische Wirtschaftsministerium mit seiner Haltung jeden Investor abschreckt.

Business Airport Munich - Konzept Fürsty
Unsere Satzung zum Herunterladen finden Sie hier.


Satzung vom 14. Mai 1995

Zurück