Allgemeine Informationen

Das Gefühl des Abhebens von der Erde erleben. Die bunte Welt von oben bewundern. Ihre künftigen Geschäfts- und Urlaubsreisen ohne Stress und Stau beginnen. Sie möchten Ihre Fähigkeiten bei der Beherrschung eines modernen und ausgereiften Verkehrsmittels unter Beweis stellen. Wir möchten Sie zu diesem Entschluss beglückwünschen !!! Wenn Sie die Ausbildung zum Privatpiloten bei uns im Fliegerclub München e.V. beginnen, genießen Sie eine ganze Reihe von Vorteilen, die Ihnen anderswo nicht geboten werden.

Erfahrung ist eine unserer Stärken

Nach dem Umzug vom Oberwiesenfeld an den Fliegerhorst Neubiberg Ende der 60er Jahre hat unsere Flugschule bis zur Schließung des Flugplatzes Neubiberg Ende der 90er Jahre jährlich bis zu 20 Flugschüler/innen erfolgreich ausgebildet. Seitdem fliegen wir in Mühldorf und Umgebung. Die leider sehr weite Anfahrt läßt sich duch Fahrgemeinschaften gefühlt zeitlich und finanziell verkürzen. Der Flugplatz Fürstenfeldbruck, dessen Öffnung für die Allgemeine Luftfahrt wir weiterhin betreiben, ist uns aktuell leider wieder verschlossen.
 
Als Ausbildungsleiter konnten wir einen erfahrenen Fluglehrer gewinnen, der sich in vielen Sparten des Flugbetriebs durch seine langjährige Tätigkeit bei der Fliegerei auskennt. Unsere Fluglehrer sind "Alte Hasen" und werden Ihnen mit Sachkenntnis und menschlichem Einfühlungsvermögen helfen, bis auch Sie mit der Technik wirklich vertraut sind und Ihre Freude am Fliegen haben.

Clubatmosphäre beim Fliegerclub München

Für einen geringen Beitrag werden Sie Mitglied in einem der größten Motorfliegerclubs Deutschlands und Sie können sofort alle Einrichtungen nutzen. Verschiedene Flugzeuge stehen Ihnen zu günstigen Preisen zur Verfügung. Flugerfahren Pilotinnen und Piloten - ob jung oder alt - stehen Ihnen auch außerhalb der Flugstunden mit Rat und Tat zur Seite. Wir sind sicher, dass Sie sich bei uns wohl fühlen werden!

Theoretische Ausbildung

Mithilfe eines Fernkurses eignen Sie sich das notwendigeWissen in den Fächern Luftrecht, Navigation, Meteorologie, Technik und Verhalten in besonderen Fällen an. Es wird vertieft durch Kursabende, die nach Vereinbarung mit den Flugschülern stattfinden. Sie bestimmen auf diese Weise weitgehend selbst Ihre Lenrgeschwindigkeit.

Sprechfunkzeugnis (Flugfunk)
"Language Proficiency" Test-Abhnahmen

Ein Sprechfunkzeugnis für den Flugfunkdienst ist für den Flugschüler vorgeschrieben und kann in deutscher oder auch in englischer Sprache erworben werden. Der Unterricht findet nach Vereinbarung statt.

Praktische Flugausbildung (PPL-A nach EASA/FCL)

Ihre Flugstunden vereinbaren Sie jeweils individuell nach Ihren Zeitvorstellungen mit dem Fluglehrer, vorgeschrieben sind mindestens 45 Flugstunden. Sie können Tag und Zeit bestimmen, allerdings muss auch das Wetter mitspielen. Wir empfehlen, möglichst mehrere Schulungstage "en block" zu planen. Der Lernerfolg ist dann besser, und Sie haben insgesamt weniger Fahrzeit nach Mühldorf, wo es auch am Wochenende keine Beschränkungen für Schulflüge gibt. Verbindliche Angaben über die Gesamtdauer der Schulung, die tatsächlich notwendigen Flugstunden und damit auch die genauen Kosten können nicht gemacht werden, da diese von Ihrem Engagement, dem Zeitaufwand den Sie jeweils erübrigen können, sowie auch von der Wettersituation abhängig sind.

Prüfungen

Die theoretische und praktische Flugausbildung schließen je mit einer amtlichen Prüfung ab. Wir unterstützen Sie bei der Vorbereitung. Die Termine dafür werden nach Ihren Wünschen von uns mit den Behörden vereinbart.

Fliegerärzte

Voraussetzung für das Fliegen ist eine entsprechende medizinische Tauglichkeit.

Nähere medizinische Detail-Informationen finden Sie u.a. hier: FliegerDoc